Autorisierter
Fachhandelspartner
Oki Executive
Ricoh Authorised Dealer
Hewlett-Packard
KYOCERA
ZEBRA
dexwet
Solution Partner
PolyIT
 

Erklärungen rund um den Laserdrucker

Belichtungseinheit

Die Belichtungseinheit eines Laser-Druckers bezeichnet das Bauteil welches die Bildtrommel und den Toner erhält. Meistens sind Bildtrommel und Tonerbehälter in einem einzelnen Gehäuse integriert, manche Anbieter arbeiten auch mit getrennten Bildtrommel und Toner.

OPC -Bildtrommel (Drum / OPC = Organic Photo conducting Cartridge)

In jedem Laserdrucker ist eine Bildtrommel integriert. Die Bildtrommel ist photoempfindlich und wird beim Druck negativ aufgeladen. Der Laser entlädt die Trommel an den Stellen, an denen sich später Toner befinden soll.

Der ebenfalls negativ geladene Toner haftet an den entladenen Stellen der Trommel und wird von dort auf das Papier übertragen. Bei manchen Herstellern wird statt einer Trommel auch ein Band eingesetzt (OPC-Belt), z.B. bei A3-Farblasern, weil eine Trommel natürlich die Baugrösse des Druckers beeinflusst.

Die Bildtrommel ist meistens organisch beschichtet und sehr empfindlich, also nie mit dem Finger berühren oder darauf herumkratzen, auch darf die Trommel nicht längere Zeit dem Licht ausgesetzt werden.

Entwicklereinheit

Vorrichtung (im Laserdrucker) zur Übertragung des Toners mittels Magnetwalzen auf die Trommel.

Fixiereinheit

Die Heiz-Einheit eines Laserdruckers. Der Aufgetragene Toner liegt nur als Pulver auf dem Papier und ist noch nicht wischfest. Durch die Fixiereinheit werden Toner und Papier auf ca. 200 Grad Celsius aufgeheizt und somit der Toner in das Papier eingebrannt.

Deswegen sollten übrigens nur Lasergeeignete Papiere und Folien verwendet werden. Tageslicht-Folien finden sich nach dem Gebrauch im Laserdrucker meistens in geschmolzenem Zustand in der Fixiereinheit wieder.

Friktionswalze

Einzugswalze für Einzelblätter, meistens aus Gummi.

Heizwalze

Ein Teil der Fixiereinheit.

Koronadraht

Dünner Draht beim Laserdrucker über den mittels Hochspannung die lichtempfindliche Trommel elektrisch geladen wird.

Ladewalze

Die Ladewalze im Drucker steht unter hoher elektrischer Spannung und lädt das Papier positiv auf. Dadurch wird der negativ geladene Toner von der Bildtrommel auf das Papier gezogen.

In älteren Druckern kam statt der Ladewalze ein Koronadraht zum Einsatz. Wegen der Empfindlichkeit dieses Drahtes lag er allerdings nicht direkt am Papier an. Durch den Spalt zwischen Papier und Draht entstand eine hohe Spannung die giftiges Ozon (O3) erzeigte. Aktuelle Laserdrucker verwenden eine Ladewalze und haben laut Hersteller keine messbare Ozonemissionen mehr.

Laser

Gebündeltes Licht extrem hoher Energie.

Laserdrucker

Drucker der mit einem Laserstrahl das gewünschte Druckbild auf eine Trommel überträgt von welcher dann mittels Toner der elektrostatische Abdruck auf Papier übertragen wird (siehe auch Funktionsweise eines Laserdruckers).

Toner

Feines Pulver der gewünschten Farbe das beim Laserdrucker auf das Papier übertragen wird und dort das gewünschte Druckbild erzeugt. Achtung! Toner ist sehr fein und sollte NICHT eingeatmet werden. Ausserdem sollte verschütteter Toner nicht mit einem Staubsauger eingesaugt werden, weil der Toner zu fein für die Filter des Sauger ist und der Toner sonst das Gerät beschädigen kann und in der Raumluft verteilt wird!

Transferband (OPC-Belt)

In jedem Laserdrucker ist eine photoelektrisch empfindliche Bildtrommel integriert (siehe Bildtrommel). Da die Trommel rund ist und je nach zu bedruckender Papiergrösse einen nicht unerheblichen Durchmesser erreichen kann, setzen verschiedene Hersteller statt einer Bildtrommel Transferbänder ein. Mit diesen Bändern ist eine kompaktere Bauform zu erreichen .

(Quellenhinweis: www.drucker-onkel.de/ Bearbeitet durch Polyton GmbH)

Polyton GmbH ▪ Altmannsteinstrasse 32 ▪ CH-8181 Höri ▪ Telefon +41 44 886 28 05 ▪ Telefax +41 44 886 28 06 ▪ info@polyton.ch